Herzlich willkommen!

Die Augenarztpraxis
Dr. med. Klaus Rosbach und
Dr. med. Julia Beierlein
in Mainz-Gonsenheim freut sich auf Ihren Besuch.

Unser Team

Kurz-Vita

1976-1981:
Studium der Humanmedizin Universität Marburg
1981-1984:
Facharztausbildung Uniklinik Darmstadt
1984:
Gründung der Augenarztpraxis in Mainz-Gonsenheim

Dr. med.
Klaus Rosbach

Facharzt für Augenheilkunde

Kurz-Vita

2003-2008:
Studium der Humanmedizin Universität Mainz
2009-2013:
Facharztausbildung, Uni Mainz
2013-2015:
Funktionsoberärztin, Uni Mainz
2015:
Einstieg Gemeinschaftspraxis

Dr. med.
Julia Beierlein​

Europäische Fachärztin für Augenheilkunde (FEBO)

Kurz-Vita

FOLGT IN KÜRZE

Dr. med.
Judith Eha

Fachärztin für Augenheilkunde

Kurz-Vita

1981-1988:
Studium der Humanmedizin Universität Mainz
1990–1995:
Facharztausbildung, Uni Mainz
2009:
Verleihung der Bezeichnung außerplanmäßige Professorin

Prof. Dr. med.
Susanne Pitz​

Fachärztin für Augenheilkunde

Sonja Köhler

Arzthelferin

Anica Mimoun

Arzthelferin

Tanja Hoppe

Arzthelferin

Elisa Ferraro

Arzthelferin (Auszubildende)

Isabel Krug

Orthoptistin

praxisspektrum

Mit unserem neuesten Gerätesystem bieten wir eine OCT-Lösung an, die weit über die Grenzen des her- kömmlichen OCT hinausgeht. Damit können die ver- schiedensten Netzhauterkrankungen frühzeitig und de- tailliert erkannt und somit gezielt behandelt werden. Die präzisen Segmentierungsalgorithmen und HD-Live-Bilder vom Fundus ermöglichen einzigartige Blicke auf die anatomischen Details der menschlichen Netzhaut.
Diabetes mellitus mit ihren diabetischen Netzhauterkrankungen, sind die häufigsten Erblindungsursachen. Bei Hypertonie kann es zur Schädigung und Veränderungen der Netzhautgefäße kommen. Durch regelmäßige Augen- & Netzhautuntersuchungen kann man dies vermeiden.
Die regelmäßige Vorsorgeuntersuchung und Verlaufskontrolle trägt zur Verhinderung einer der häufigsten Ursachen der Erblindung bei. Etwa 6 % der deutschen Bevölkerung sind betroffen, aber nur etwa die Hälfte weiß von ihrer Erkrankung. Dabei ist der Grüne Star heute gut behandelbar, wenn er frühzeitig erkannt wird. (Quelle: BVA)
Der Heidelberg Retina Tomograph (HRT) ist ein Untersuchungsgerät zum 3-dimensionalen Laserscanning des Sehnervs. Dabei wird der Augendruck gemessen, der bei einer anhaltenden relativen Er- höhung zur Schädigung des Sehrnervs führt. Das Gerät wird vor allem zur Früherkennung und zur Verlaufs- kontrolle des Glaukoms (Grüner Star) eingesetzt.
Die Kenntnisse über die besonderen anatomischen und funktionellen Verhältnisse der Augen machen die Chirurgie der Augenlider zu einem natürlichen Anliegen des Augenarztes. Wir behandeln daher unter anderem: die Beseitigung von Lidtumoren, Hagelkörnern etc. die kosmetische Lidstraffung
Argon-Laser: Behandlung von Netzhauterkrankungen (z.B. Diabetes mellitus, Thrombosen) Behandlung von Netzhautveränderungen (z.B. Netzhautlöcher, Netzhautdegenerationen) Senkung des Augendrucks für Glaukom Yag-Laser: Beseitigung des Nachstars bei Cataractoperationen Behandlung spezieller Glaukomformen
Unser Spektrum umfasst ebenso die Anpassung wie auch die Nachkontrolle aller Kontaktlinsensysteme. Weiche Monats-(Tauschsysteme) und Jahreskontaklinsen sowohl für Kurz-, Weit- & Stabsichtige (Hornhautverkrümmung) und Altersweitsichtige Diverse formstabile (harte) Kontaktlinsen
Führerschein-Gutachten für alle Klassen Autofahrer-Check Renten-Gutachten und Feststellung der Erwerbsminderung Tauglichkeitsuntersuchungen für Polizei-Bewerber Gutachten für Sportbootscheine
Wichtig ist die Früherkennung und die richtige Behandlung, um Augenfehlern und möglichen Spätfolgen bei Kindern zu verhindern. Vorsorgeuntersuchung (Schieldiagnostik und Amblyopie-Behandlung) werden von unserer Diplom-Orthoptistin Frau Roswitha Bogdal-Todt durchgeführt.
In der heutigen Zeit ist eine optimale Brillenkorrektur nötig, um eine ideale Sehschärfe zu erreichen. Bei der Messung des Visus (Maß für die Sehkraft des Auges) wird jedes Auge separat untersucht, damit eine Verfälschung der Einzelwerte vermieden wird. Unsere modernen Geräte helfen dabei den richtigen Wert zu ermitteln.
Für einige Augenerkrankungen, ist das Anlegen eines Gesichtsfeldes zur Diagnose oder Verlaufskontrolle sinnvoll. Grundprinzip ist es, dass das Auge einen Punkt in gerader Richtung fixiert und aufleuchtende Punkte weiter außen wahrnehmen soll. Aufschluss gibt das Gesichtsfeld über unterschiedliche Sehausfälle oder -einschränkungen, wie sie bspw. beim Grünen Star (Glaukom) oder bei Netzhauterkrankungen.
Diabetes mellitus mit ihren diabetischen Netzhauterkrankungen, sind die häufigsten Erblindungsursachen. Bei Hypertonie kann es zur Schädigung und Veränderungen der Netzhautgefäße kommen. Durch regelmäßige Augen- & Netzhautuntersuchungen kann man dies vermeiden.

terminvergabe

Für einen reibungslosen Praxisablauf und zur Verringerung der
Wartezeiten bitten wir Sie einen individuellen und persönlichen Termin
zu vereinbaren.

Unter folgender Rufnummer können Sie Ihren nächsten
Augenarzttermin vereinbaren.

+49 (0) 6131 46 187

Sprechzeiten

Montag

---------
  • 08:00 - 13:00 Uhr
  • 15:00 - 18:00 Uhr
  •  

Dienstag

---------
  • 08:00 - 13:00 Uhr
  • 15:00 - 18:00 Uhr
  •  

Mittwoch

---------
  • 08:00 - 13:00 Uhr
  • geschlossen
  •  

Donnerstag

---------
  • 08:00 - 13:00 Uhr
  • 15:00 - 18:00 Uhr
  •  

Freitag

---------
  • 08:00 - 13:00 Uhr
  • geschlossen
  •  

Anfahrt

Praxisanschrift

Augenarztpraxis
– Fachärzte für Augenheilkunde –

Gemeinschaftpraxis
Dr. med. Klaus Rosbach
Dr. med. Julia Beierlein

Breite Str. 60
(1. OG – rechte Tür)
55124 Mainz – Gonsenheim

Tel.: +49 (0) 6131 46187

Anreise

…mit dem Auto

Routenplanung über die Karte oben links
(Pfeil: „Routenplaner“) möglich

…mit der Straßenbahn
Linie 50/51 – Richtung Mainz-Finthen
Haltestelle: Wilhelm-Raabe-Straße

Kontakt

20190605_augenarztpraxis-beierlein-rosbach-impressionen_033_foto_mario-andreya Kopie

RÄUMLICHKEITEN

Tel.: +49 (0) 6131 46187

© 2020 All rights Reserved.
Augenarztpraxis Dres. Rosbach und Beierlein, Mainz Gonsenheim